Maßliebchen
  Starten Sie zu einem Ausflug in die Geschichte der Parkanlagen und zu einer Begegnung mit den Schicksalen jener Menschen, die mit der Entstehung der schönen Parks verbunden sind! Die Episoden spannen sich vom Leipziger Rosental über den Siebeneichener "Magnet" für Romantiker und Ästheten, die Rakotzbrücke und die Rhododendren in Kromlau bis hin zum Findlingspark in Nochten. Schließen Sie Bekanntschaft mit der weißen Frau in Altzella, den Parks in Weesenstein und Rammenau, Brühlschen Familienszenen im Seifersdorfer Tal, Fürst Pückler in Muskau und Branitz und vielen anderen noch.
aufgeschrieben von Heike Hentschel nach einer Idee von Renate und Roger Rössing
>  gebundene Ausgabe
    mit Schutzumschlag: 80 Seiten
>  erhältlich in allen guten Buchhandlungen
    oder direkt versandkostenfrei beim
                 Tauchaer Verlag

    ISBN-10: 3897721589
    ISBN-13: 978-3897721586
Inhalt:
Rosental
- Wie Leipzig beinahe ein Schloss bekommen hätte
Altzella
- Die weiße Frau von den weißen Mönchen
Großsedlitz
- Eigentumsrechte in feudalen Zeiten
Seifersdorfer Tal
- Brühlsche Familienszenen
Rammenau
- Was Rammenau mit dem Atheismus zu tun hat
Siebeneichen
- Magnet für Romantiker und Ästheten
Weesenstein
- Wo ein König unter dem Keller wohnte
Muskau und Branitz
- Zwei Portionen Fürst Pückler
Kromlau
- Rakotzbrücke und Rhododendron
Nochten
- Von der Mondlandschaft zum Findlingspark
   Der Spreewald, eine einmalige Kulturlandschaft, zieht jedes Jahr etwa eine dreiviertel Million begeisterte Touristen an. Die in diesem Buch erzählten Begebenheiten gehören einfach dazu, um den Erlebniswert abzurunden. Die Geschichten ranken sich um Spreewaldgurken und diverse Kräuter, um Theodor Fontanes "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" und die außergewöhnlichen Kahnfahrten, um die Bewohner und historisch bedeutende regionale Persönlichkeiten, um jene eindrucksvolle Kirche in Straupitz, die bis auf den heutigen Tag ein faszinierender Anziehungspunkt für Scharen von Besuchern ist.
Inhalt:
Die Entstehung des Spreewaldes
- Sagenhaft und geologisch
Die Bewohner des Spreewaldes
- Kulturen und Sprachen
Spreewaldgurken       
- Wissenswertes und Unterhaltsames
Paul Gerhardt in Lübben
- Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser
   schönen Sommerzeit an deines Gottes Gaben!

Der Spreewaldkahn
- Vom notwendigen Transportmittel
  zur touristischen Attraktion
Die Familie zu Lynar in Lübbenau
- Von Schlangen und Schlachten
Gegen alles ist ein Kraut gewachsen
- Von guten und bösen Kräften in alten Überlieferungen
Wie Straupitz zu seiner Kirche kam
- Einem fast vergessenen Dichter verdankt der
  Ort Straupitz seine großartige Kirche.

Auf Fontanes Spuren im Spreewald
- Ob der Hecht im Gasthaus wirklich fröhlich ist?
aufgeschrieben von Heike Hentschel
>  gebundene Ausgabe
    mit Schutzumschlag: 80 Seiten
>  erhältlich in allen guten Buchhandlungen
    oder direkt versandkostenfrei beim
                
Tauchaer Verlag

    ISBN-10: 3897721899
    ISBN-13: 978-3897721890
Doch vom herkömmlichen Reiseführer keine Spur: Hentschels Episoden ranken sich um die berühmten Spreewaldgurken und diverse Kräuter, um Fontanes "Wanderungen durch die Mark Brandenburg", um die Bewohner, die historisch bedeutenden regionalen Persönlichkeiten sowie die Schönheit des einmaligen Landstrichs. Aufgelockert wird der Band mit Sagen, Mythen, Zitaten, Bildern und eigentümlichen Rezepten. So erfährt der Leser nicht nur, was es mit "German Christmas Pickle" auf sich hat, sondern auch, dass angeblich kein geringerer als der Teufel persönlich den Spreewald erschaffen haben soll!
STADTKIND Hannovermagazin über
„Wahre Geschichten aus dem Spreewald“
Geschichten aus Sachsen


Kontakt
copyright
Impressum
Start
  Seit 1991 können Besucher das Erzgebirge auf der Silberstraße erkunden. Diese Ferienstraße führt größtenteils über die alten Wege, die schon vor hunderten von Jahren die Orte miteinander verbanden, auf denen seinerzeit die Silbertransporte erfolgten.
Vieles entlang dieser Straße erinnert an die 800-jährige Geschichte des Bergbaus und des Hüttenwesens. Wissenschaftler, Erfinder, Künstler und tüchtige Geschäftsleute wirkten hier, aber auch eine Vielzahl von Sagen rankt sich um diese Orte.
Aus der Fülle an Geschichten aus der Geschichte sind die Interessantesten in diesem Buch versammelt.
Nicht nur die Touristen werden ihre Freude daran haben - auch die eingesessenen Erzgebirgler erfahren noch mancherlei Neues!
aufgeschrieben von Heike Hentschel
>  gebundene Ausgabe
    mit Schutzumschlag: 80 Seiten
>  erhältlich in allen guten Buchhandlungen
    oder direkt versandkostenfrei beim
                
Tauchaer Verlag

    ISBN-10: 3897722399
    ISBN-13: 978-3897722392
Inhalt:
Schneeberg

- Ein silberner Esstisch und ein Exkurs über das
  Münzwesen

Schwarzenberg
- Der Krieg war aus und keiner kam
Schlettau
- Eine höchst wundersame und eine ganz
  handfeste Geschichte

Annaberg-Buchholz
- Barbara Uthmann - eine emanzipierte Frau im
16. Jahrhundert

Geyer
- Aufstieg und Fall des Hieronymus Lotter
Olbernhau
- Vom Bergmann und seiner Gefährtin
Brand-Erbisdorf
-  Grete Beier - Chronik eines Kriminalfalles
Freiberg
- Randale und Romantik - Realität und Dichtung
Nachwort
- Dresden - vom Fischerdorf zur Residenzstadt
Übersichtskarte Spreewald
Übersichtsskizze des Spreewalds
Klicken zum Vergrössern!
Übersichtskarte sächsische Parks
Karte der im Buch behandelten Orte
Klicken zum Vergrössern!
Übersichtskarte Spreewald
Übersichtsskizze der Silberstraße
Klicken zum Vergrössern!
Start
Schloss Moritzburg
Das Leipziger Rosental
Das Seifersdorf Tal
Schloss Siebeneichen
Klosterpark Altzella
Schloss Scharfenberg
Schloss Weesenstein
Der Leipziger Südfriedhof
Dr. Schreber und die Gärten
Das Heilige Grab in Görlitz
link Spreewald
Auf in den
zu den Büchern
Schloss Pllinitz
Sagenhaftes Erzgebirge
Neuerscheinung

Zum Reformationsjubiläum erhältlich im Buchhandel und direkt beim Tauchaer Verlag

„Wahre Geschichten um den Lutherweg in Thüringen“

   Thüringen ist reich an bedeutsamen Lutherstätten, bekannt sind Erfurt, wo Luther die Universität besuchte und in das Augustinerkloster eintrat, die Wartburg, auf der er sich als „Junker Jörg“ versteckt hielt, Schmalkalden, das dem konfessionellen Bund seinen Namen gab. Doch viele weitere Orte stehen in enger Verbindung zu dem Reformator, weil er sie besucht hat, oder weil seine Mitstreiter dort wirkten.
Diesen für die Reformation bedeutsamen Orten widmet sich das vorliegende Buch.
In jedem Kapitel wird der Bezug zur Person Martin Luthers, zu seinen Mitstreitern oder Gegnern dargestellt - darüber hinaus wird aber auch von anderen Personen und Persönlichkeiten berichtet, die für die jeweiligen Orte auf die eine oder andere Art von Bedeutung waren.

   Zum Lutherweg:
Der Lutherweg entstand aus einem gemeinschaftlichen Konzept der evangelischen Kirche und der Tourismusverbände der jeweiligen Bundesländer, durch die der Weg verläuft. Der Trend ist klar: Es geht hier nicht (nur) um eine Pilgerroute im klassischen Sinn, an deren Ende ein heiliger Ort steht. Vielmehr ist das groß angelegte Projekt eine Mischung aus Wander- und Pilgerweg, auch eine touristische Attraktion, eine Ferienstraße, welche die „Lutherorte“ miteinander verbindet.
Das Buch „Wahre Geschichten um den Lutherweg in Thüringen“ ist auf diesem Weg ein kurzweiliger Begleiter, der auf unterhaltsame Weise viel Wissenswertes vermittelt
.
   Klappentext:
Heike Hentschel erzählt uns von jenem Wander- und Pilgerweg entlang der Dörfer und Städte in Thüringen, in denen Martin Luther oder auch seine Weggefährten gelebt und gewirkt haben.
Begleiten Sie die Autorin auf Ihren Reisen nach Eisenach, Möhra, Schmalkalden, Tambach-Dietharz, Gotha, Nordhausen, Mühlhausen, Bad Frankenhausen, Erfurt, Arnstadt, Saalfeld, Orlamünde, Jena, Weimar, Gera und Altenburg.
Erleben Sie damit eine Fülle von ungewöhnlichen Details und spektakulären Vorkommnissen und entdecken Sie, dass dies nicht schlechthin ein weiteres Buch über Martin Luther ist!

ISBN 978-3-89772-293-4
Festeinband mit Schutzumschlag
80 Seiten, 25 Abbildungen
10,95 Euro

Erhältlich im Buchhandel und direkt beim Tauchaer Verlag